Zum Inhalt der Seite springen

Serie BUG ALUVOGT DESIGN 2000

Qualität mit praktischer Vielseitigkeit

Höchstes Qualitätsniveau gepaart mit anspruchsvoller Formgebung: Bei der Serie BUG ALUVOGT DESIGN 2000 steht neben Vielfältigkeit und Umweltschutz auch die Ästhetik im Fokus. Durch die Kombination und Verwendung von diversen Öffnungsarten und Fensterformen erschließt sich ein anspruchsvoller Architekturstil bei diesem Fenstersystem.

Die System-Serie BUG ALUVOGT DESIGN 2000 im Überblick:

Eigenschaften des BUG ALUVOGT DESIGN 2000 2000 K Ulm Stuttgart
Systemkompatibel für alle Serien von BUG ALUVOGT DESIGN X X X X
Klassische flächenversetzte Bauweise X X X X
Einfach- und Doppelfalz X X X X
Flügelversatzmaß von 15 bis 18 mm X X X X
Rahmen- und Flügelprofile in schräger Ausführung X      
Rahmen- und Flügelprofile in kantiger Ausführung   X    
Gerundete Flügelrahmen     X  
Profilierte Flügelrahmen       X
Flexibel für Isolierverglasungen bis 3-fach Verglasung X X X X
Bis zu vier Dichtungsebenen einsetzbar X X X X
Erhältlich für vielfältige Öffnungsarten und Fensterformen X X X X
Geschweißte oder mechanische Eckverbindungen X X X X

Klassisches Holz-Aluminium-Fenstersystem mit vielseitiger Funktionalität

Die Serie BUG ALUVOGT DESIGN 2000 mit den Weiterentwicklungen Flügelkontur Ulm und Flügelkontur Stuttgart haben eine flächenversetzte Optik. Diese Bauweise ermöglicht ein ästhetisches Design und hohe Eleganz. Die ebenversetzte Profilierung ist formschön und stilvoll. Sie arbeitet die Details der einzelnen Holz-Aluminium-Fenstersysteme aus und setzt diese gekonnt in Szene.

Der wärmedämmende Holzfensterrahmen vermittelt eine spürbare Wärme im Innenraum des Hauses. Die funktionale, wetterresistente Aluminiumkonstruktion im Außenbereich schützt Holz und Fassade vor Feuchtigkeitseintritt, Sonnenstrahlen und wechselnden Umwelteinflüssen. Unterstützt wird die Aluminiumkonstruktion durch Anschlag-, Fugen-, Rahmen- und Flügelschlagdichtungen. Diese sichern die optimale Dichtigkeit. Bieten die perfekte Sicherheitslösung für die Verglasung. Und schützen den Holzfensterrahmen vor Verwitterung und deren Auswirkungen vor Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen.

BUG ALUVOGT DESIGN 2000
BUG ALUVOGT DESIGN 2000
BUG ALUVOGT DESIGN 2000 K
BUG ALUVOGT DESIGN 2000 Flügeldesign Ulm
BUG ALUVOGT DESIGN 2000 Flügeldesign Stuttgart

Schlanke Formen und freier Panoramablick

Stulpfenster sorgen für eine schlanke Ansicht der Fensterkonstruktion. Sie eigenen sich besonders für schmale Fensteröffnungen und sorgen dabei für einen größeren Glasanteil. Somit tritt mehr Licht- und Sonneneinfall in die Räumlichkeiten. Der Vorteil des Stulpenfensters: Der Mittelpfosten bleibt beim Öffnen des Fenster nicht stehen. Der Fensterflügel öffnet sich als fester Bestandteil des Fenstersystems und es entsteht eine ungeteilte Öffnung des Fensters. Dadurch stört kein Pfosten den Blick nach draußen. Genießen Sie den vollkommenen Panoramablick.

Um die Stabilität und Sicherheit des Fensters ab einer Breite von ca. 1.500 mm weiterhin zu gewährleisten, ist es sinnvoll einen Pfosten oder Kämpfer einzusetzen. Dieser gibt der Holz-Aluminiumkonstruktion sicheren Halt und sichert die Statik des eingebauten Systems.

Sicherheit bieten Aluminiumkonstruktion in vielerlei Hinsicht. Besonders durch die durchdachte und robuste Bauweise von BUG Holz-Aluminium-Fenstersystemen bieten diese dieselbe Sicherheit wie Holzfenster. Sie halten im Brandfall lange ihre Form und Funktion. Außerdem geben sie keine giftigen Dämpfe ab.

Wie sieht es mit der Verglasung von Fenstern aus?
Die Serie BUG ALUVOGT DESIGN 2000 kann mit den unterschiedlichsten Verglasungsarten beispielsweise zweifach und dreifach verglast werden. Je nach Verglasung z.B. Wärmeschutz-, Schallschutz- oder auch Einbruchschutzverglasung wirkt sich dies zusätzlich auf den U-Wert des Fensterelements aus.

Der U-Wert beschreibt den Wärmedurchgangskoeffizienten. Dieser zeigt den Wärmefluss durch das Bauteil abhängig der Temperaturunterschiede zwischen warmer und kalter Seite an. Der Wert lässt auf Dämmeigenschaften des jeweiligen Bauteils schließen. Kurz erklärt: Je höher der U-Wert, desto schlechter ist die Wärmedämmung und damit einhergehende Dämmwirkung. Je niedriger der U-Wert, umso besser ist die Wärmedämmung.

Greifen Sie daher schon während der Planungsphase auf einen U-Wert Rechner zurück. Dieser bietet die Möglichkeit die Ausgangskonstruktion und Dämmmaßnahmen festzulegen und somit unterschiedliche Szenarien der verschiedenen Dämmstoffe und Dämmdicken zu prüfen. Dabei zeigt Ihnen der U-Wert Rechner an, ob die Dämmung den aktuellen Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht.