Zum Inhalt der Seite springen

BUG Historie – Wenn Fortschritt Erfolgsgeschichte ist

Langjähriges Vertrauen in die Qualität von BUG Produkten

Die unverkennbare Qualität und eindeutiger Entwicklergeist sind bereits seit dem Anfang der dreißiger Jahre ein Begriff. In dieser Zeit beschäftigte sich der Schweizer Josef Uhl mit der Problematik, dass die Holzfenster der damaligen Generation Regen- und Tauwasser nicht kontrolliert abführten. So waren die Holzfenster weder vor Nässe noch intensiver Sonneneinstrahlung geschützt und dem Verfall bei unsachgemäßer Pflege ausgesetzt. Josef Uhl entwickelte die ersten Regenschutzschienen aus Stahlblech, die zwischen Fensterflügel und Fensterrahmen eingebaut werden. Diese revolutionäre Neuerung verbesserte schlagartig die Langlebigkeit der Fenster und leitete eine Ära in der Fenstertechnik ein, die von ausschlaggebender und nachhaltiger Bedeutung bei Holzfenstern hinsichtlich Qualitätsverbesserung darstellte. 

Die Gründerbrüder Karl und Paul Uhl nannten ihr neu gegründetes Unternehmen in Andenken an ihren Vater Josef Uhl und zwei Freunde sowie Arbeitskollegen. BUG entstand aus den Anfangsbuchstaben der Namen Bertsch, Uhl und Großerode. Die unverkennbaren Buchstaben „BUG“ sind seit 1952 ein signifikantes Markenzeichen am europäischen Markt. Die Marke BUG hat bis heute nicht an Wirkung und Strahlkraft verloren. 

Leistungserweiterung und Stärkung mit STEP-G

ST Extruded Products Group ist mit den Produktionsstätten in Deutschland, Belgien und China multinational aufgestellt. Die drei hochspezialisierten, deutschen Presswerke in Bitterfeld, Bonn und Vogt bieten ein umfangreiches Programm an Profilen und Stangen. Abgerundet wird diese Bandbreite durch diverse Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung bis hin zu Komponentenfertigung. Komplettiert wird ein umfangreiches Angebotsspektrum durch die STEP-G eigene Gießerei am Standort in Hettstedt. Technologie- und Versorgungssicherheit sind hierbei sichergestellt. 

STEP-G konnte sich mit kontinuierlichen Verbesserungen, sehr hohen Qualitätsstandards und Innovationen das Vertrauen der Automobilindustrie, ebenso wie deren direkte Zulieferer sichern. Auf die innovative Qualität vertraut die Luft- und Schienenfahrzeugindustrie, die Maschinenbaubranche, das Segment Elektrotechnik und der Sektor Bau. Dieser Sektor wird von BUG Aluminium-Systeme manifestiert und perfekt vertreten. BUG ist eine Marke von ST Extruded Products Germany GmbH und hat  Produktionsstandorte in Bitterfeld und Vogt Eine Vertriebsniederlassung im oberösterreichischen Traun komplettiert diese Aufstellung. Von der Produktion bis zur Lieferung – alles auf einer Hand. ➽ Jetzt mehr über STEP-G erfahren! 

STEP by STEP – Von der Gründung bis heute

Das älteste und zugleich erste deutsche Werk von STEP-G wurde 1915 in Bitterfeld gegründet. Darauf folgten 1921 das Werk in Bonn, 1946 das belgische Werk in Duffel. 1952  eröffnete das Werk in Vogt unter dem Namen Gebrüder UHL und BUG. Zur Jahrtausendwende, im Jahr 2000, wurde das chinesische Werk in Tianjin in Betrieb genommen. Durch Aleris International Inc. wurden 2006 die Werke von Corus Aluminium erworben. Seit 1. März 2015 gehört die ehemals Aleris Aluminium-Extrusions-Sparte zu der japanischen Unternehmensgruppe Sankyo Tateyama, Inc., einem bedeutenden Hersteller von Aluminium-Extrusionsprodukten speziell für den Bausektor. BUG ist seit 1984 ein eingetragenes Warenzeichen und findet am Markt hohes Ansehen, Anerkennung und Wertschätzung.