Kontakt
ST Extruded Products Germany GmbH
Bergstrasse 17
D-88267 Vogt
+49(0)7529 999-0
+49(0)7529 999-271

BUG Antirutschprofile – Einfaches Anbringungssystem für sichere Fensterbankabdeckungen

Unkomplizierter Schützer der Qualität
Rutschgefahren und Stolperfallen sind mit dem rutschsicheren BUG Fensterbankabdeckungen vorbei. Diese einfache und schnell anzubringende Systemlösung für den Neubau oder zur Nachrüstung von BUG Fensterbänken bieten sicheren Halt. Schauen Sie voraus und setzen Sie den Fokus auf Ihre Sicherheit und schützen Sie ganz nebenbei Ihre Fensterbänke vor Umwelt- und Wettereinflüssen sowie Beschädigungen.
BUG Trittschutzprofil

Das BUG Trittschutzprofil für Aluminium-Fensterbankkonstruktionen auf einen Blick:

  • Sicherer Halt bei Nässe, Frost und Schnee durch tiefen Nutungen (Riffelungen)
  • Einfache und praktikable Nachrüstung möglich
  • Schnelles und leichtes Austauschen des Aluminium-Trittschutzes möglich
  • Dichtfunktion zur Fassade dauerhaft gegeben
  • Abnutzungsschutz der Fensterbank
  • Schutz der Fensterbank vor Verwitterung aufgrund von Wettereinflüssen
  • Verstärkt das Fensterbanksystem gegenüber Belastungen
  • Geringer Reinigungs- und Pflegeaufwand

Sicherer Helfer für Menschen, Fensterbänken und Fassaden

BUG Trittschutzprofile sind Fensterbankabdeckungen aus Aluminium. Sie sind rostfrei, schützen die Fensterbank und sind eine günstige Alternative zu Stein-Gesimsabdeckungen.  Die Antirutsch- oder Trittschutzprofile können unbehandelt als Pressblank oder mit eloxierter Oberfläche ausgeliefert werden.

Die Trittschutzprofile bedecken die Fensterbank in wahlweise zwei Breiten: 150 mm und 210 mm. Behinderungen beim Schließen von Fensterläden, Plissees oder Rollläden entstehen nicht. Fensterbankabdeckungen aus Aluminium bieten sicheren Halt und bilden eine hervorragende Verstärkung der Fensterbank. Diese schützen sowohl die Fassade als auch die Fensterbank vor Belastungen jeglicher Art.

Die BUG Fensterbankabdeckungen besitzen eine passgenaue Formgebung und sind individuell einsetzbar. Sie werden auf die Oberfläche der Fensterbank aufgeschraubt und benötigen einen seitlichen Abstand zu den angebrachten BUG Fensterbankabschlüssen. Denn nur so ist sichergestellt, dass das Oberflächenwasser seitlich über das Riffelblech abgeleitet wird. Zusätzlicher Vorteil: Die BUG Antirutsch- und Trittschutzprofile für Fensterbanksysteme benötigen nur einen geringen Reinigungs- und Pflegeaufwand.

Praktikabler und sicherer Zeitsparer aus Aluminium

Aluminium-Fensterabdeckungen von BUG sind schnell und unkompliziert austausch- und einbaubar. Sie eröffnen daher Flexibilität und Sicherheit sowie geringen Kosten- und Zeitaufwand. Der Austausch von Riffelblechen erfolgt ohne Beschädigungen der Fassade. Daher sind Putzerneuerungen aufgrund von Erneuerungen bei Trittschutzprofilen ausgeschlossen.

Die BUG Antirutschprofile aus Aluminium sind in einer Lagerlänge bis 6.000 mm zu erhalten. Sind Ausladungen von >150 mm geplant, sind zusätzliche Halter unter der Fensterbank zur Verstärkung anzubringen. Kombinierbar und verwendbar sind die Trittschutzprofile mit allen gängigen BUG Fensterbankabschlüssen, Ecken und Verbindern. Dies ist besonders wichtig in der Planung zu beachten, wenn die Fensterbankabdeckungen als Gesims verwendet werden.

Da die BUG Trittschutzprofile aus Aluminium sind, gleichen sich diese nach der Montage auf Aluminium-Fensterbänke entsprechend den temperaturbedingten Bewegungen an. Störende und auffällige Schäden am Mauerwerk werden vermieden und eine optische Einheit ist gegeben.

Wie sieht es mit der Nachrüstung und Montage der Aluminium-Fensterbankabdeckungen aus?

Die BUG Aluminium-Fensterbankabdeckungen sind besonders beim Einbau für neue und bestehende (auch anderer Provenienz) Fensterbänke geeignet. Auch die Nachrüstung von Aluminium-Fensterbänken stellt für die Trittschutzprofile für BUG keine Probleme dar. Bevor die Montage oder Nachrüstung erfolgt, muss schon während der Planung auf das Gefälle von 5° der Fensterbank, Dichtungselementen sowie Fensterbankabschlüssen und -verbinder geachtet werden. Ein unsachgemäßer Einbau kann zu Eintritt von Wasser und damit Schäden an der Fensterbank und Fassade führen.

Vor der Anbringung der Aluminium-Trittschutzprofile, muss die Schutzfolie von der Fensterbank gelöst werden. Achten Sie bei der Anbringung des Profils darauf, dass die Tropfnase übergreift. Dies verhindert ein späteres Ablösen des Trittschutzes. Im Anschluss werden sie einfach und schnell verschraubt. Ein sicherer Halt und ein Vermeiden von Rutschen ist somit verhindert. Zusätzlich ist die Dichtfunktion zur Fassade weiterhin gegeben, wenn bei der Längenbegrenzungen des Riffelblechs BUG Fensterbankabschlüsse verwendet werden.

Cookie Hinweis

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.