Zum Inhalt der Seite springen

Neues Glasauflager für Vertikalverglasung bei Holz-Aluminium-Rahmen

| BUG

Das neue Glasauflager von BUG Aluminium-Systeme bietet eine einfache Handhabung bei der Anpassung an unterschiedliche Isolierglasstärken. Hierbei profitiert der Fensterbauer von der anpassbaren, rastenden Tiefe des Glasauflagers.

Das neue Glasauflager von BUG Aluminium-Systeme bietet eine einfache Handhabung bei der Anpassung an unterschiedliche Isolierglasstärken. Hierbei profitiert der Fensterbauer von der anpassbaren, rastenden Tiefe des Glasauflagers.

Das neue Glasauflager von BUG ist universell beim Holz-Aluminium- und Holz-Fensterbau einsetzbar. Durch die anpassbare, rastende Tiefe ist das Glasauflager für Mehrfachverglasung geeignet. Dabei dient das Glasauflager als Versatzausgleich bei flächenbündigen Flügelrahmen zwischen den unterschiedlichen Höhen des Glasfalzes zum Aluminiumrahmenprofil. Das Glasauflager besteht aus drei Teilen: Dem Basisklotz, der Lastabtragung und der Glasstärkenerweiterung. Die Feinriffelung ermöglicht eine einfache Handhabung bei der Anpassung des Abstands zwischen der Lastabtragung hin zum Basisklotz und zur Glasstärkenerweiterung. Dabei ist das Glasauflager systemunabhängig mit den BUG Holz-Aluminium-Systemen für Mehrfachverglasung einsetzbar.

Mittels des flexiblen und rastenden Glasauflagers von BUG ist eine zwängungsfreie Lagerung der Verglasung im Glasfalz möglich. Hier entsteht die optimale Verteilung des Glasgewichts in Fenster- und Flügelrahmen. Parallel unterstützt das Glasauflager die Falzraumbelüftung und den Dampfdruckausgleich innerhalb des Holz-Aluminium-Fensters. Bei richtiger Montage ist eine einwandfreie Funktion der Öffnungselemente gegeben und ein Absenken einzelner Fensterscheiben im Glasverbund wird durch das Glasauflager der Marke BUG erfolgreich vermieden.

Das BUG Glasauflager hat eine hohe Druckfestigkeit und ist für Glasstärken bis 60 Millimeter anwendbar. Durch das Spritzgussteil mit Rasterfunktion kann je nach Glasstärke die optimale Tiefe für die Verglasung eingestellt werden. Mittels BUG Glasauflager entsteht eine konstante Temperatur- und Alterungsbeständigkeit für das Fenster. Zudem ist eine hohe Tragfähigkeit durch die Optimierung der rastenden Stegsysteme gegeben. Das Material des Glasauflagers hat eine geprüfte Verträglichkeit mit gängigen Verglasungsdichtstoffen im Kontaktbereich. Damit fördert BUG nachhaltiges Bauen und Sanieren insbesondere von Holz-Aluminium- sowie Holz-Fenstern.

Die Pressemeldung und Bildmaterial zum Download finden Sie hier:
Pressemeldung BUG Glasauflager
Bild 1 BUG Glasauflager in Verwendung bei Festverglasung
Bild 2 BUG Glasauflager in Kombination mit flächenbündigen Systemen

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:
Katja Bischofberger, BUG Marketing & Communications Manager
Tel: +49(0)7529 999-293
katja.bischofberger(at)step-g.com