Zum Inhalt der Seite springen

BUG Aluminium-Systeme erschließt neues Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrum

Vor zehn Monaten ist die Entscheidung zur Erweiterung gefällt worden: BUG Aluminium-Systeme, eine Marke der ST Extruded Products Group, kurz STEP-G, erschließt ein neues Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrum am STEP-G Standort in Hettstedt. Bereits Ende August 2021 werden BUG Kunden von nun an auch vom ostdeutschen Standort beliefert.

Mit dem Ziel noch näher am Kunden zu sein und eine optimale Lieferfähigkeit zu erreichen wurde im November 2020 entschieden, das Projekt zur Erschließung des neuen Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrums in die Tat umzusetzen. Kunden von BUG profitieren in mehrfacher Hinsicht davon. Die Versorgungskapazitäten wurden erweitert und parallel die Weiterbearbeitungs- und Logistikprozesse optimiert. Mit der Erhöhung der Lagerkapazität werden Kunden durch die lagerhaltigen Bestandteile und das entsprechend zugehörige Montagezubehör der BUG Fensterbank-, Wetterschutz- und Flachdach-Systeme noch schneller beliefert. Damit kann BUG als Lieferant besser und flexibler auf Anfragen und Bestellungen reagieren. Am Standort in Vogt verbleiben die Abteilungen Entwicklung, Prozess- und Service Management sowie das Kundenbetreuungsteam. Die abstimmungsintensiven Holz-Aluminium- und Fassaden-Systeme werden weiterhin am STEP-G Standort in Vogt produziert, bearbeitet und versendet. Vom österreichischen Traun werden wie gewohnt österreichische Kunden im Bereich der Fensterbanksysteme beliefert und ebenfalls über die entsprechenden BUG Fenstersysteme beraten.

Am neu erschlossenen BUG Standort erfolgt die Weiterbearbeitung der BUG Produkte für die ausgeklügelten BUG Fensterbank- und Flachdach-Systeme. Die stranggepressten Aluminiumprofile dazu werden aus den STEP-G Standorten Bitterfeld sowie Vogt angeliefert. Diese Aluminiumprofile werden nachfolgend in Hettstedt gemäß den Kundenanforderungen weiterbearbeitet. Anschließend gehen diese entweder direkt in die Kommissionierung oder werden eingelagert.

Das Projekt beinhaltet eine umfassende Modernisierung der Gebäudeinfrastruktur von Hettstedt: Hallen wurden erweitert, Böden verlegt, Wände verputzt und gestrichen. Der Maschinenpark aus Vogt erhielt bei der Verlagerung nach Hettstedt eine umfassende Wartung und Modernisierung. Außerdem wurde ein völlig neues Logistikkonzept inklusive Kleinteilelager entwickelt. Hierzu gehören auch ein neu errichtetes Kragarmregalsystem für Langgutware bis zu 6 Metern wie beispielweise BUG Fensterbänken. Darüber hinaus wurde die gesamte Intralogistik neugestaltet, um Arbeitsabläufe zu verschlanken und Durchlaufzeiten zu minimieren.

Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Stöhr Logistik GmbH wird die Kommissionierung und der Versand der Bauteile und passendes Montagezubehör der BUG Fensterbank- und Flachdachsysteme zukünftig noch effizienter ablaufen. Die Zusammenarbeit mit Stöhr wurde intensiviert und die Kompetenz sowie jahrelange Erfahrung im Bereich Logistik genutzt, um Kunden von BUG noch zuverlässiger zu beliefern. Das neue BUG Weiterbearbeitungs- und Logistikverteilzentrum beinhaltet 1.700 Quadratmeter Produktionsfläche mit sieben Weiterbearbeitungsanlagen sowie 5.800 Quadratmeter Lagergrundfläche für Halbzeuge und versandfertige Waren.