Zum Inhalt der Seite springen

Serie BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL – praktisches Lösungssystem für planebene Holz-Aluminium-Fenstersysteme

Flächenbündiger Platzsparer mit integriertem Sonnenschutz

Kaum ein Integralfenster aus den Materialien Holz und Aluminium bietet Bauherren und Architekten diese Kombinationsmöglichkeiten wie die Holz-Aluminium-Fensterserie INTEGRAL II, Integral III und INTEGRAL Verbund von BUG. Die platzsparenden Allrounder: Hochwertige Optik vereint mit integriertem Sonnenschutz ermöglichen lichtdurchflutete Räume und wohnliches Ambiente.

BUG INTEGRAL III
BUG INTEGRAL III Stulpleiste mit BUG FrontProtect
BUG INTEGRAL III mit FrontProtect kombiniert
Detailansicht INTEGRAL III in Kombination mit der Absturzsicherung aus Glas - BUG FrontProtect
Detailansicht INTEGRAL III in Kombination mit der Absturzsicherung aus Glas - BUG FrontProtect
Gesamtansicht INTEGRAL III in Kombination mit der Absturzsicherung aus Glas - BUG FrontProtect

Besonderheiten des BUG Integral III

Verdeckte Befestigung des Flügelrahmens

Umlaufend geschweißte & geschliffene Flügelrahmenecken

Teilverdeckte Blendrahmenanschlagdichtung

Definierter Wasserablauf durch Tropfkante der Schraubkanalabdeckdichtung

Eckvulkanisierte Verglasungsdichtung außen

Umsetzbare Stulpleiste in Kombination mit BUG FrontProtect

Individuelle Farbgestaltung der Flügel- & Blendrahmenprofile möglich

Geprüft am Institut ift Rosenheim

Technische Eigenschaften

Wärmedämmung (im w/m²k)

Ubis 0,73 in Kombination mit low-E II

Profilformen

kantig

Ansichtsflächen

Flächenversetztes System

Fertigungsart

Geschweißte Eckverbindungen für dauerhaften Korrosionsschutz, keine sichtbaren Fugen
Mechanische Eckverbindungen

Oberflächen

RAL
Eloxal
Decor

BUG INTEGRAL III

Der BUG Integral III ist die Erweiterung des Integral-Serie. Mit diesem Integralfenster von BUG vereinen sich platzsparende Aluminiumrahmen mit hochwertiger, flächenbündiger Optik und energetische Vorteile. Fenster mit Integral III von BUG bieten mit den schmalen Blendrahmen und der Möglichkeit zur individuellen Farbgestaltung der Flügel- und Blendrahmenprofile eine große Planungsfreiheit für individuelle und attraktive Fenster- und Fassadengestaltung. Gleichzeitig bieten die Aluminiumrahmen eine optimalen Witterungsbeständigkeit und einen bestmöglichen Schutz des Holzrahmens. Dies wird zudem mit den umlaufend geschweißten und geschliffenen Flügelrahmenecken unterstützt. Die Aluminiumrahmen des BUG Integral III setzen sich mit funktionalen Integralfensterrahmen und schmalen Blendrahmen zusammen. Dadurch entsteht eine schlanke Optik mit verdeckt liegenden Flügeln. Aufgrund des Tiefenversatzes der Rahmenprofilen ist eine verdeckte Befestigung des Flügelrahmens gegeben und bei richtiger Montage ein Absinken des Flügelrahmens verhindert.

Aufgrund der eckvulkanisierten Dichtung entsteht eine vorteilhafte Schlagregendichtheit und eine höhere Dichtigkeit. Außerdem bildet die Dichtung eine hilfreiche Rasterfunktion bei der Montage, so dass die Dichtung nicht herausgleitet. Zugleich entsteht eine teilweise verdeckte Anschlagdichtung direkt am Blendrahmen. In Verbindung mit hoch Wärmedämmender Zwei- oder Dreifachverglasung, dem BUG Glasauflager und der eckvulkanisierten Dichtung lassen sich somit ausgezeichnete Wärmeschutzwerte erreichen. Mit diesem Fenstersystem sind neben den klassischen Integralfenstern auch Pfosten-Riegel-Fassaden oder Absturzsicherungen aus Glas realisierbar.

BUG Integral III kann ebenfalls mit der geprüften Absturzsicherung aus Glas, dem FrontProtect, von BUG kombiniert werden. In dieser Kombination wird eine Stulpleiste eingesetzt, dass die Absturzsicherung aus Glas weiterhin ihre volle Funktion – auch in Bezug auf ihre Sicherheit – übernehmen kann.

Highlight mit technischer und optischer Raffinesse

Einen optimalen Schutz bieten die Aluminium-Flügelprofile von Integralfenstern nur, wenn das Flügelprofil nicht in den Falzraum hinter die Anschlagdichtungen ragt. Die Folge: Es kann Tauwasser entstehen. Daher ist darauf zu achten, dass die Entwässerung des Falzbereichs durch z.B. verdeckte Bohrungen gewährleistet ist. Bei der Pfosten-Riegel-Fassade ist eine sichtbare Entwässerung durch Abdeckkappen möglich.

Drei umlaufende Dichtungsebenen sorgen zusätzlich für hohe Wärme-, Schall- und Dichtungswerte. Verbesserte Wärmedämmwerte sind mit erhöhtem Glaseinstand zu erreichen. Die enorm hohen technischen Eigenschaften des Integralfensters stellen in allen Belangen ihre Werte unter Beweis.

Kombinierbare BUG Systeme mit der Serie BUG Integral

Die Fenstersystem-Serie BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL auf einen Blick:

Eigenschaften des BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL ll INTEGRAL III INTEGRAL Verbund
Verdeckt liegender Aluminiumflügel X X X
Flächenbündige Optik dank Verglasungsanlage von Flügel und Glas X X X
Verbesserte Wärmedämmung mittels 20 mm Dämmschicht     X
Systemkonforme Verbindungs- und Befestigungstechnik   X X
Einheitliche Spiegelung zur Festverglasung führt zu einem durchgängigen Erscheinungsbild von Flügelfeld und Festverglasung X X X
Erhöhter Lichteinfall durch schmalen Flügel X X X
Integrierter Sonnenschutz     X
Geringere Verschmutzung aufgrund des integrierten Sonnenschutz     X
Günstigerer Bauanschluss, da kein Sonnenschutzkasten außen montiert wird     X
Gläser mit verschiedenen Dicken ermöglichen einen verbesserten Schallschutz   X X
Geschweißte oder mechanische Eckverbindungen X X X
passivhaustauglich X X X
BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL II
BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL III
BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL III zweiflüglig
BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL Verbund

Wie sieht es mit der Montage bei Integralfenstern aus?

Die Montage der Holz-Aluminium-Fenstersysteme der Serie BUG ALUVOGT DESIGN INTEGRAL ist schnell, praktikabel und einfach vorzunehmen. Ein Einbau erfolgt mittels Dreh- und Drehclips-Halter. Langlochstanzungen geben den nötigen halt. Das Fensterrahmenprofil wird mit DIN-Holzschrauben befestigt.

Prüfen Sie schon während der Anbringung der Aluminiumkonstruktion auf den Fensterrahmen, dass eine spannungsfreie Dehnung der Aluminiumschale zum Holz gewährleistet ist. Zudem ist eine nötige Hinterlüftung des Spaltes dazwischen für eine ausreichende Zirkulation, Luftaustausch und dem Schutz vor Feuchtigkeit und Nässe wichtig.

Die Verglasung der Integralflügel kann wahlweise mittels zugeschnittenen Aluminiumprofilen oder werkseitig vorgefertigten Aluminiumrahmen erfolgen. Das Aluminium-Flügelprofil wirkt zusätzlich tragend auf die Glasscheibe und muss daher in den Verklotzungsbereichen an den Verglasungsklötzen anliegen.